Bioelektrische Impedanzanalyse

Die Bioelektrische Impedanzanalyse (BIA) misst die Körperzusammensetzung:

Der BMI (Body-Mass-Index) allein ist eine Maßeinheit des ersten Kompartiment-Modells und erlaubt keine Bewertung des Übergewichtes als Definition von zu viel Fettgewebe, denn auch eine gut ausgebildete Muskulatur z.B. bei Leistungssportlern könnte durch Betrachtung des BMI allein zur Fehldiagnose Übergewicht führen. Bei der Therapie von Adipositas aber ist die Abnahme von Fettgewebe entscheidend. Deshalb dokumentieren wir die Körperzusammensetzung vor und während der Therapie, damit sichergestellt ist, dass auch die Fettmasse des Körpers abnimmt.

Mehr über die Bioimpedanzanalyse und andere Meßverfahren zur Körperfettmessung können Sie hier erfahren.