diagnostischer Ultraschall

Behandeln heisst auch: „Hand anlegen“. Denn neben Ihren Schilderungen und den erarbeiteten Ergebnissen der Anamnese ist es wichtig, Befunde zu sehen, zu hören, zu tasten. Ultraschalluntersuchungen sind dabei der verlängerte Tastfinger des Arztes. Im Gegensatz zu anderen bildgebenden Verfahren wie Röntgen, CT und MRT erlaubt diagnostischer Ultraschall die Beurteilung innerer Organe und der Blutgefäße am lebenden, sich bewegenden Bild. In meiner Praxis steht uns ein modernes High-End-Ultraschallgerät zur Verfügung, mit dem innere Bauch- und Beckenorgane, Schilddrüse, Blutgefäße und der Bewegungsapparat hochauflösend bildgebend untersucht werden können.

Darüber hinaus führen wir auch einige Therapien, insbesondere kompliziertere Injektionstherapien bildgebend unterstützt mit Hilfe der Sonographie durch.

 

ZEJBSX50

 

Doppler – und Ultraschall der Blutgefäße
Zur Funktions- und Präventivdiagnostik von Venen und Arterien, einschliesslich der hirnversorgenden Gefäße steht uns ein Doppler Duplex Gerät zur Verfügung. Die Intima-Media-Dicke der hirnversorgenden Carotis-Arterie ist ein wichtiger Risikomarker für Arteriosklerose und Infarktrisiko.