Fachlabor

Je nach in der Anamnese herausgearbeiteten Beschwerden wird das Routinelabor ergänzt durch weitere Labormeßwerte aus Fachlaboren. Diese Fachlaborleistungen werden Ihnen im Selbstzahler-Modus direkt durch das jeweilige Fachlabor berechnet, um Mehrkosten für Sie zu vermeiden. Links zu den in- und teilweise ausländischen Fachlaboren finden Sie im Praxis-Netzwerk:

  • Allergiediagnostik aus Blutserum (Allergieaktivität, IgE-, IgG4- und zell-vermittelte Allergie, Pollen, Nahrungsmittel, Hausstaubmilbe, Tierhaare, Histaminunverträglichkeit)
  • enzymatische Aktivität
  • Entzündungsmarker, zytokinale Entzündungsprofile
  • Genuntersuchungen (Mutationen in der Verstoffwechselung und Entgiftung, Krebsrisiko)
  • Herz – Kreislauf Risikolaborprofile, metabolisches Syndrom
  • Hormonspiegelbestimmung aus Blutserum und Schleimhautabstrich
  • Immundiagnostik (Lymphozytendifferenzierung, Lymphozyten-Transformationtest LTT, Zytokinbestimmung, NK-Zell-Profile)
  • Infektionsdiagnostik (kulturell, serologisch, gensondendiagnostisch, PCR)
  • Mitochondriale Diagnostik
  • Neurostreßprofile
  • Proteomik (CEIA-Serumprofil)
  • Rheumafaktoren und Labordiagnostik des autoimmunologischen Formkreises einschließlich Kollagenosen und Sklerodermie
  • Schwermetallbelastung (mit und ohne Chelatprovokation)
  • Stuhllabor (physiologische Flora, pathogene Keime, Entzündungparameter, Tumormarker)
  • Stoffwechselfunktion, Stoffwechselprofil, Lactat-Pyruvat-Ratio
  • Toxikologie Lösungsmittel und Aromaten
  • Tumormarker
  • Umweltgifte und Multiple Chemikalien Sensitivität
  • Urinanalysen einschließlich Kryptopyrollurie
  • Vitalstoffanalysen im Serum, intrazellulär, als Bioverfügbarkeit (Vitamine, Aminosäuren, Spurenelemente, CoQ10)